Was ist das Neuronavi?

 

Liebe Leserinnen und Leser…!

 

Vor einer Weile durfte ich Henning Fritz, kennenlernen, einer der Sportgrößen unserer Region. Er hat zusammen mit Norman Roth und seinem Team ein sehr interessantes Regenerationssystem entwickelt, das viele unterstützen könnte, ihr vegetatives Nervensystem wieder in Balance zu bringen: das Neuronavi!

 

Was verbirgt sich dahinter? Und was hat das mit der Myoreflextherapie zu tun?

 

Das Neuronavi besteht aus einem Abspielgerät, einem Kopfhörer und speziellen Musikprogrammen. Diese Musik besteht aus frequenzmodulierten Liedern/Programmen, die von einem sehr renommierten Team um Stefan Eichinger produziert wurden. Komplettiert wird das Team um das Neuronavi von Dr. Kurt Mosetter (Myoreflex / KiD; medizinische Beratung) sowie Dr. Kornelius Kraus (proathlete.de, wissenschaftliche Auswertung) sowie den Trainern Frank Mantek, Philipp Seipp und Prof. Dr. Claus Wendt (XF).

 

Doch wie genau funktioniert nun frequenzmodulierte Musik?

 

Vereinfacht ausgedrückt geht es um ein wichtiges System des Menschen: das vegetative Nervensystem. Es besteht aus dem sogenannten Sympathikus und Parasympathikus, die sämtliche Körperfunktionen beeinflussen. Der Sympathikus ist für „Fight (Kampf) und Flight (Flucht)“ verantwortlich und stellt unseren Körper dementsprechend darauf ein. Der Parasympathikus hingegen ist für Regeneration und Reflexion zuständig.

 

Zum besseren Verständnis, hier ein kleines Beispiel: In der heutigen Zeit funktioniert der Mensch nur noch und stresst sich von A nach B, ernährt sich ungesund und leidet an Bewegungsmangel. Somit ist der Sympathikus daueraktiv und der Mensch kann sich kaum bis gar nicht regenerieren. Hier kommt das Neuronavi ins Spiel: Über akustische Signale ist es Forschern gelungen, einen kleinen (aber wichtigen) Ohrmuskel zu stimulieren, der für eine Aktivierung des parasympathischen Systems sorgt. Dieser sogenannte Stapedius–Muskel ist in der Lage, das Trommelfell so zu spannen, dass es besonders gut empfänglich für die Schallwellen ist und eine beruhigende Wirkung hervorgerufen werden kann. Durch sehr aufwendige Verfahren kann man Musik so verändern (modulieren), dass man zum Beispiel nachhaltig zu einem besseren Schlaf, höherer Leistungsfähigkeit und besserer Regeneration kommen kann. Das Neuronavi ist für jeden geeignet, der sich und seinem Körper etwas Gutes tun will. Das unkonzentrierte, hibbelige Schulkind, der gestresste Manager oder die nervöse und aufgeregte Spitzensportlerin – jeder kann sich so eine (akustische) Auszeit gönnen!

 

Auf dem Coverbild zu diesem Text ist auch Laura Phillipp, Triathletin aus Heidelberg, zu sehen – sie nutzt regelmäßig das Neuronavi (www.lauraphilipp.de).

 

Neuronavi basiert auf langjährigen Erfahrungen von Studien, Forschungen und renommierten Wissenschaftlern. Seit vielen Jahren nutzen Spitzensportler und Therapeuten gleichermaßen diese Methode zur Stimulierung des vegetativen Nervensystems. Mit Neuronavi und seinen individuellen Angeboten konnte nun für Jedermann ein Produkt ins Leben gerufen werden. In Bezug auf die Myo hat das Neuronavi eine tolle ergänzende Wirkungsweise: Unsere Behandlung soll den Menschen helfen zu regenerieren und sich wieder gesund zu fühlen. Wir versuchen mit den Druckpunkten krankmachende Muster zu lösen – dabei ist frequenzmodulierte Musik eine phantastische Unterstützung. Wer mehr wissen möchte, kann einfach mal unter http://neuronavi.shop vorbeischauen.

 

Bis bald,

Eure Lisa Reinhard